Der Künstler Martinus Janssen

Biografisches

Geboren 1964 in Nimwegen, Niederlande.

  • Lehrerstudium an der Fachhochschule Maastricht.
  • Sonderstudium Kunst und Musik an der Fachhochschule Maastricht.
  • Ausbildung zum handwerklichen Buchbinder  in Kassel.

Seit dem 01.07.2001 bin ich als freischaffender Künstler in Auw bei Prüm tätig.

In meinem Atelier arbeite ich auf verschiedenen Gebieten der Kunst.

Ich präsentiere Skulpturen, Bücher und Fotogramme. Über mein Studium in den Niederlanden und eine Ausbildung zum Buchbinder in Deutschland habe ich meinen Weg gefunden. Heute präsentiere ich mich  als Kunstbuchbinder und bildnerischer Gestalter.

Wohnhaft in der Schneeeifel sehe ich mich als Gratwanderer zwischen den Nationen oft in einem Spannungsfeld der Gefühle. Licht und Schatten sind die Grundgedanken meiner Arbeiten. Meine Werke zeigen viel davon.

Seit 2001 betreue ich gemeinsam mit meiner Frau Pflegekinder im Rahmen einer Familienwohngruppe.

Seit Dezember 2013   2. Vorsitzender des Deutschen Buchbinder Museums Mainz

Da auch ein Künstler nicht allein von der Hingabe an sein Schaffen leben kann, sind alle meine Werke auch käuflich zu erwerben. Rufen Sie mich bei Interesse an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

Martinus Janssen

Fotogramm

Das Fotogramm ist eine der ältesten Kunstformen in der Fotografie. Für diese Technik wird das Fotopapier direkt beleuchtet, um ein Bild zu machen ohne eine Kamera zu benutzen.
Ich benutze für meine Fotogramme Edelstahl-Gittermaterial, aus dem ich kleine Skulpturen forme. Diese sind meine Negative die ich auf das Fotopapier lege um es dann zu beleuchten.

3D-Geflecht

Aus Gitter Edelstahl  forme ich von Hand meistens kleine Skulpturen, die oft nicht mal 20 cm  groß sind.  Da  das Material doch sehr stabil ist benutze ich Zangen und Schraubenzieher um kleinere Details auszuarbeiten.  Für andere Fotogramme arbeite ich mit verschieden Stücken vom gleichen Material, die ich dann übereinander lege und oder ineinander stecke. So entstehen immer wieder neue Bilder.

Nur bei der letzten Technik habe ich keine Skulptur die ich mehrmals benutzen kann, nach der Beleuchtung habe ich nur wieder ein Häufchen Gitterstücke liegen, das ich dann für ein anderes Bild wieder benutzen kann.

Bildhauer

Als Bildhauer arbeite ich mit den verschiedensten Materialien: Skulpturen aus Holz, Stein, Metall, Gips, Zementgips und Papier oft auch in Kombination mit anderen Materialien.
Es ist abhängig von dem was der Auftraggeber möchte. Andere Kriterien z.B.  welches Material ich benutze ist abhängig davon, wo soll die Arbeit hinkommen soll, drinnen oder draußen, ist es nur zum Anschauen oder soll es benutzt werden. Und manchmal einfach wonach mir der Sinn steht.

Geflochten

Ich fertige Skulpturen aus geflochtenen Aluminium- oder Edelstahlstreifen. Diese werden von Hand geformt und nur durch Biegen und Flechten zusammen gehalten. Hilfsmittel wie Schrauben, Nieten, Schweißen …… kommen für diese Arbeiten nicht in Frage.

Mosaik

Martinus Janssen mit Mosaik

Kinetische Objekte

Soziale Arbeit

Leider bekommen Menschen mit angeborenen Handikaps oft nicht die gleichen Möglichkeiten geboten wie Menschen ohne Handikap. Das veranlasst mich dazu von meiner Seite da etwas zu ändern.

Samstags morgens werde ich für diese Kindern Kunstkurse anbieten, in denen sie sich mit oder ohne Begleitung kreativ beschäftigen können. Mit Ton, Papier, Pappmaschee, malen oder aber auch Papierschöpfen, Drucken oder Buchbinden.

Termine werden demnächst bekannt gegeben.

Leider bekommen Menschen mit angeborenen Handikaps oft nicht die gleichen Möglichkeiten geboten wie Menschen ohne Handikap. Das veranlasst mich dazu von meiner Seite da etwas zu ändern.

Samstags morgens werde ich für diese Kindern Kunstkurse anbieten, in denen sie sich mit oder ohne Begleitung kreativ beschäftigen können. Mit Ton, Papier, Pappmaschee, malen oder aber auch Papierschöpfen, Drucken oder Buchbinden.

Termine werden demnächst bekannt gegeben.

Dichter

Als Schüler habe ich Gedichte schreiben müssen, nach den vorgegebenen verschieden Regeln. Sehr ungern habe ich das gemacht. So habe ich damals schon, wenn ich für mich selbst geschrieben habe, mit den Regeln gebrochen. Mein niederländischer Lehrer, selbst ein Freidenker, fand dass Klasse, jedenfalls dann,  wenn es nicht gegen der Unterrichtsstoff war.
Und so schreibe ich heutzutage noch. Nur nach der Regel: Regeln sind da um gebrochen zu werden um den eigenen Stil zu finden.

Als Schüler habe ich Gedichte schreiben müssen, nach den vorgegebenen verschieden Regeln. Sehr ungern habe ich das gemacht. So habe ich damals schon, wenn ich für mich selbst geschrieben habe, mit den Regeln gebrochen. Mein niederländischer Lehrer, selbst ein Freidenker, fand dass Klasse, jedenfalls dann,  wenn es nicht gegen der Unterrichtsstoff war.
Und so schreibe ich heutzutage noch. Nur nach der Regel: Regeln sind da um gebrochen zu werden um den eigenen Stil zu finden.

Manchmal gerätst du auf dem Weg des Lebens auf eine Seite des Pfades, der nicht der eigenen Linie entspricht.
Bewusst nimmst du es nicht war, bis du den Knall hörst.
Dann ist Alles auf einem Schlag klar. Du solltest froh sein!
Weil etwas Unangenehmes passiert, das dafür sorgt, dass du deine Linie auf deinem Lebensweg wiederfindest.
So geschah es mir Heute, ich habe reagiert, korrigiert und meinen Weg geklärt.

Manchmal ...

Your Content Goes Here

Your Content Goes Here

Manchmal gerätst du auf dem Weg des Lebens auf eine Seite des Pfades, der nicht der eigenen Linie entspricht.
Bewusst nimmst du es nicht war, bis du den Knall hörst.
Dann ist Alles auf einem Schlag klar. Du solltest froh sein!
Weil etwas Unangenehmes passiert, das dafür sorgt, dass du deine Linie auf deinem Lebensweg wiederfindest.
So geschah es mir Heute, ich habe reagiert, korrigiert und meinen Weg geklärt.

Maler

Interaktive Bilder: Kombination von mehreren Bildern die zusammen eine Einheit formen, die aber durch den Besitzer beliebig verändert werden können und trotz allem immer noch eine Einheit ergeben.

Interaktive Bilder: Kombination von mehreren Bildern die zusammen eine Einheit formen, die aber durch den Besitzer beliebig verändert werden können und trotz allem immer noch eine Einheit ergeben.

Die Bilder können alle völlig identisch sein oder auch sehr unterschiedlich. Trotzdem formen sie zusammen immer eine Einheit.

Martinus Janssen - Interaktives Bild

Buchbinder

Nach dem ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in meinem alten Beruf arbeiten konnte musste ich mich neu orientieren. Nach verschiedenen Beratungsgesprächen kam ich auf den Beruf des Buchbinders.
Aber wieso kommt man auf so eine Idee? Ich erkläre es ihnen.
Als ich noch in der Grundschule (Niederlande) war hatte ich einen Freund, mein bester Freund. Ein Onkel von ihm war  im Kloster. Sein Onkel war Drucker in der Druckerei vom Kloster. Nun gab es da nicht nur die Druckerei, es gab auch eine Buchbinderei!  Wir waren oft im Koster zu Gast und meistens in den Werkstätten unterwegs. Die Druckerei war immer sehr interessant doch für mich, die Buchbinderei und die imposante Bibliothek mit ihren gigantischen Büchern noch viel interessanter.

Da ist meine Liebe zum Buch geboren.

Nach dem ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in meinem alten Beruf arbeiten konnte musste ich mich neu orientieren. Nach verschiedenen Beratungsgesprächen kam ich auf den Beruf des Buchbinders.
Aber wieso kommt man auf so eine Idee? Ich erkläre es ihnen.
Als ich noch in der Grundschule (Niederlande) war hatte ich einen Freund, mein bester Freund. Ein Onkel von ihm war  im Kloster. Sein Onkel war Drucker in der Druckerei vom Kloster. Nun gab es da nicht nur die Druckerei, es gab auch eine Buchbinderei!  Wir waren oft im Koster zu Gast und meistens in den Werkstätten unterwegs. Die Druckerei war immer sehr interessant doch für mich, die Buchbinderei und die imposante Bibliothek mit ihren gigantischen Büchern noch viel interessanter.

Da ist meine Liebe zum Buch geboren.

Einprägsam

Als Künstler dreht sich alles um Gestaltung. Egal in welcher Form.
Nun bin ich als Buchbinder auch gestalterisch tätig. Ich forme aus Papier, Pappe, Holz, Leder und noch vielen anderen Sachen ein Buch. Und da die meisten Bücher auch Titel haben, werden sie nach den gleichen Schemata auf die Bücher geprägt. Tja, ich verstehe mich aber nicht nur als historischer oder normaler Buchbinder, ich bin ein Kunstbuchbinder! So geht es mir nicht anders als anderen Künstlern und ich breche mit den Regeln! Ich mache in meine Buchgestaltung es so wie es in meinen Sinn kommt.

Mein Steckenpferd ist die Prägnant! Für die meisten von meinen Kollegen und Kolleginnen ist die Prägnant nur eine Prägemaschine. Für mich ist es meine Staffelei, Malkasten und Pinsel. Und ich kann damit meiner Kreativität freien Lauf lassen. Und ich treibe es immer weiter.

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded.
I Accept

Historisch

In meiner historischen Werkstatt arbeite ganz an der Basis der Buchbinderarbeit. An alten historischen Büchern orientiere ich mich. Ich will die alten Techniken verstehen und beherrschen. Auch wenn ich oft zu hören bekomme, dass das was  die früheren Buchbinder da alle so gemacht haben „falsch“ war, weil es nicht gut war für Papier oder Leder oder sonst was muss mir dabei auf meine Zunge beißen um nicht ungefiltert zu sagen, was ich denke!
Wenn Ihr in der Zeit gelebt hättet würdet ihr das Gleiche gemacht haben. Wir mit unserer modernen Wissenschaft haben einfach reden. Wir kennen uns aus mit der Mikrobiologie und allen diesen Wissenschaften.

Welches Buch, aus der heutigen Produktion würde hunderte von Jahren überstehen? Stimmt, braucht es auch nicht, wir schmeißen ja das meiste weg. Früher wurden Bücher wiederverwertet, sicherlich bei Pergament wurden alte Bücher aufgearbeitet und wieder verwendet.

Nicht mal eine CD mit Daten von vor 10 Jahren kann man heute auf normalen PCs lesen.

Und wenn ich dann sehe was für ein Schrott allgemein heutzutage produziert wird, dann wird’s mir schlecht.

Es ist sehr einfach mit deutlich mehr Kenntnissen Sachen „schlecht“ zu reden und die dann zu ändern nach dem neuen Standard. Die dann auch leider meisten wieder schnell von dem nächsten neuen Standard abgelöst werden.  Vielleicht sollte man unsere Kenntnisse erweitern und versuchen, das Alte in der komplette Form zu erhalten. Denn das Ganze ist unser Kulturgut. Nicht nur der Inhalt.

zum Kursangebot